• Diplom-Musiktherapeutin (FH)
  • Heilpraktikerin Psychotherapie
  • Zertifizierte Musiktherapeutin DMtG
  • GIM Therapeutin (EAMI)
  • Zertifizierte TIM Therapeutin
tinnitus therapie

TIM - Tinnituszentrierte Musiktherapie

Ein Rauschen, Pfeifen, Knacken oder ein hoher Piepton im Ohr. Fast jeder hat schon einmal ein solches Phänomen erlebt. Bei den meisten Menschen geht dies nach kurzer Zeit wieder vorbei, bei anderen werden diese quälenden Ohrgeräusche zu einem ständigen, meist belastendem Begleiter. Andere wiederum hören “die Flöhe husten”. Die Geräuschquellen in unserer lärmerfüllten Umwelt werden zur Qual. Manche ziehen sich deshalb auch aus sozialen Kontakten zurück. Viele Betroffene sind auf der Suche nach einer erfolgversprechenden Therapie, damit die Ohrgeräusche verschwinden und sich ihre Hörsituation spürbar verbessert.

Die Tinnituszentrierte Musiktherapie (TIM) wurde von Dr. Annette Cramer im Rahmen und Zusammenarbeit ihrer Tätigkeit als Musiktherapeutin in der HNO Klink Dr. Gaertner (München) entwickelt. Diese Methode wird in Form einer Weiterbildung gelehrt und ist von der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft (DMtG) und der Deutschen Tinnitus Liga als wirksame Methode anerkannt.


TIM besteht aus 5 Bausteinen
  • Counselling und Hörberatung
  • Hörtherapie
  • Musiktherapeutische Tiefenentspannung
  • Sensorisch-integrative Musik- und Klangtherapie
  • Individuelles Hörtraining (CD – Training nach Tinnitusanalyse)

Die TIM ist ein individuelles, genau auf den Patienten ausgerichtetes Verfahren und soll den Betroffenen helfen, das Hören wieder als genussvoll und angenehm erleben zu können. Die störenden und belastenden Ohrgeräusche können somit in den Hintergrund treten und der Kreislauf von Wahrnehmung des Tinnitus, Verstärkung der Anspannung, Verstärkung des Tinnitus kann wirksam unterbrochen werden. Der Patient lernt, dem Tinnitus aktiv zu begegnen und ihm einen positiv besetzten Höreindruck entgegen zu setzen. Das hat zur Folge, dass das Ohrgeräusch weniger stark wahrgenommen, manchmal sogar ganz verschwinden kann.



TIM ist geeignet für Patienten mit einem
  • tonalem Tinnitus
  • nicht-tonalen Tinnnitus
  • akutem Tinnitus
  • persistierenden Tinnitus
  • bei Hyperakusis und Phonophobie

Wichtig! Für die Aufnahme einer Tinnitusbehandlung ist ein aktuelles Höraudiogramm (HNO Arzt oder Hörgeräteakustiker) unbedingt erforderlich. Außerdem sollte bereits eine Abklärung des Tinnitus durch einen HNO Arzt erfolgt sein.